Aktuelle Termine

Infoabend für die neuen Eltern 06. Juni 2019 19:00 Uhr

Träger-Standort-Sozialstruktur

Träger

Der Träger unserer Einrichtung ist die Gemeinde Kumhausen.

Der derzeitig amtierende Bürgermeister ist Herr Thomas Huber.

Anschrift des Trägers

Gemeinde Kumhausen

Rathausplatz 1

84036 Kumhausen

 

Tel.: 0871/ 94322-0

Fax: 0871/ 94322-22

gemeinde@kumhausen.de

Standort

Die Gemeinde Kumhausen liegt ca. 3 km südlich der Stadt Landshut. Zum Gemeindegebiet gehören die Ortschaften Siegerstetten, Obergangkofen, Untergangkofen, Narrenstetten, Hohenegglkofen, Eierkam, Niederkam, Weihbüchl, Berndorf, Hachelstuhl und Windten. Das Gemeindegebiet zählt etwa 5000 Einwohner, wobei durch die rege Bautätigkeit im Ortsteil Preisenberg und in Kumhausen auch in Zukunft eine Zunahme der Einwohnerzahl zu erwarten ist. Im Gemeindegebiet findet sich folgende Infrastruktur vor:

Kumhausen grenzt direkt an die Stadt Landshut, zeigt aber dennoch viel ländliche Struktur, in der noch einige größere landwirtschaftliche Betriebe ansässig sind. Im Ortsgebiet gibt es darüber hinaus mehrere Handwerks- und Einzelhandelsbetriebe, Arztpraxen und Gasthäuser. Arbeitsplätze bieten u. a. die Städte Landshut, München, Regensburg, Deggendorf, der Flughafen München und einige größere Betriebe in den Randgemeinden Ergolding, Geisenhausen, Vilsbiburg und Dingolfing. In Kumhausen selbst sind keine größeren Gewerbebetriebe ansässig.

Sozialstruktur

Die Kinder, die unsere Kinderkrippe besuchen, sind zum größten Teil deutschsprachiger Herkunft.   Einige Kinder haben bereits ältere Geschwister, viele sind allerdings die Erstgeborenen. Die wenigsten Eltern sind in der Gemeinde geboren und hier aufgewachsen. Die meisten haben sich durch den Bau eines  Eigenheimes oder sonstig begründeten Zuzug hier niedergelassen. Das hat auch zur Folge, dass nur bei einigen wenigen Familien die Großeltern in unmittelbarer Nähe wohnen.

Die Entscheidung der Eltern, ihr Kind zur Betreuung in eine Kinderkrippe zu geben, wird in der Regel durch den Wiedereinstieg der Mutter in die Berufstätigkeit begründet.

Seit Ende 2014 besuchen auch immer wieder Flüchtlingskinder unterschiedlicher Herkunft, die zusammen mit ihren Familien hier in Kumhausen oder mit ihren Müttern in Obergangkofen untergebracht sind, unsere Kinderkrippe.